Haltbarkeit

Generell ist die Haltbarkeit der unterschiedlichen Mahlerzeugnisse von den jeweiligen Inhaltsstoffen abhängig:

  • Etwas fettreichere Vollkornprodukte sollten innerhalb von 5 Monaten aufgebraucht werden, da die sauerstoffempfindlichen Fette leicht ranzig werden können.
  • Helle Mehle, Grieß und Dunst sind fettarm und lassen sich gut ein Jahr lagern.
  • Auch bei Müsli und anderen Produkten aus Flocken gilt es, die generellen Tipps zur Haltbarkeit und zum Mindesthaltbarkeitsdatum zu berücksichtigen. Da Flocken bei der Herstellung in der Regel kurz erhitzt werden, halten sie bis zu einem Jahr. Je nach weiteren Zutaten kann die Haltbarkeit auch kürzer ausfallen, z. B. wenn fettreiche Nüsse mitverarbeitet werden.

Mehl und Mahlerzeugnisse sollten außerdem vor schwankender Luftfeuchtigkeit geschützt werden. In der Küche sollte man sie vor allem vor den Kochdämpfen schützen. Am besten bewahrt man sie daher in geschlossenen Gefäßen und an einer dunklen Stelle auf (s. AUFBEWAHRUNG).